Porzellan bemalen im Keramikatelier

Ein kleiner – nicht nur Schlechtwetter – Tipp für Bremen: Porzellan bemalen im Keramikatelier Anette Breu unweit des Sterns. Der große Sonnenschein und ich haben es ausprobiert und sind begeistert. Definitiv ein kreatives Angebot, dass auch schon die Kleinen ausprobieren können. Mit Farbe, Pinsel, Stempeln und Schwämmen können auch nicht ganz so künstlerisch Begabte kleine kunstvolle Einzelstücke fertigen. Mindestens mit Erinnerungswert.

akhimo, Keramikatelier Anette Breu, Parkallee 61, Bremen

Inhaberin Anette Breu hat uns sehr herzlich willkommen in ihrem sehr liebevoll eingerichtetem Atelier. Bei guten Wetter gibt es sogar eine schattige Außenterrasse im Hinterhof. Die Auswahl an Rohlingen ist riesig und reicht von kleinen Dekofigueren über Tassen und Krüge bis hin zu großen Schalen, Tellern und Dosen. Die m.E. moderaten Preise sind inklusive Brennen und Farbe ausgezeichnet. So weiß man auch gleich, womit man rechnen muss. Alles wird genau erklärt. Und da wir an dem Nachmittag unter der Woche ganz alleine waren, konnten wir die Plättchen mit den gebrannten Farben sogar mit an den Maltisch nehmen. Das half dem Sonnenschein doch sehr bei der Farbauswahl. Für eine kleine Pause zwischendurch gibt es auch Kaffee und Tee.

Wir werden auf jeden Fall nochmal zum Porzellan bemalen gehen (- auch gern mal die Mama allein 🙂 ). Es hat uns unglaublich Spaß gemacht und die Weihnachtszeit steht ja quasi vor der Tür. Und daran sollte man wirklich denken. An den Wochenenden vor Weihnachten wird es wohl richtig voll im Keramikatelier. Rechtzeitige Planung ist zu empfehlen – also schon mal jetzt im August und September anfangen.

Übrigens Kinder ab 7 Jahre können hier auch Geburtstag feiern – und Erwachsene natürlich auch. Oder einfach nur mal einen Mädelsabend veranstalten. Oder, oder… Darüber hinaus bietet die ausgebildete Töpferin Anette Breu auch Töpferkurse für Jung und Alt an.

Ach, ich hab ja schon so viele Ideen, was ich noch alles machen könnte.

Advertisements

Prinzessin besuchen auf der Evenburg (Leer)

Ein regnerisches Wochenende in Leer und umzu

Okay, es gibt und gab zwar weder Prinzessinnen noch Ritter auf der Evenburg, einem Wasserschloss aus dem 19. Jahrhundert – auch wenn der große und der kleine Sonnenschein der Meinung sind – aber einen Besuch ist die prächtige Anlage dennoch wert. Vor allem, wenn dann endlich die Wolkendecke aufreißt und sich die Sonne durchkämpft. Ein Besuch auf dem liebevoll angelegten Spielplatz mit Kletterparcours, Sandkasten, Vogelnestschaukel und Ziegenkarren mitten im Küchengarten des Schlossparks macht so nämlich noch viel mehr Spaß. Und so wird dann ein vermeintlich eher uninteressanter Park- und Museumsbesuch für die Kleinen auch noch zu einem spannenden Erlebnis.

Das Ensemble bestehend aus einer Vorburg aus dem 18. Jahrhundert, in dem heute das Café untergebracht ist, dem Wasserschloss, dessen Vorgänger bereits Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde, und einem englischen Landschaftspark in Leer-Loga lädt zu einem gemütlichen Spaziergang und Bummel durch die herrschaftlichen Räume ein. Neben Einblicken in das Leben der Adelsfamilie von Wedel im 19. Jahrhundert erwartet die Besucher des Schlosses ein Zentrum der Gartenkultur. Seit 1975 ist das Schloss Evenburg in Besitz des Landkreis Leer. 2004 und 2011 wurde es aufwendig renoviert und in seiner ursprünglichen Form wieder hergestellt. Seit 2014 ist Evenburg mit seiner Dauerausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich.

Aber Leer hat noch viel mehr für einen Tages- oder Wochenendausflug für Familien zu bieten. Die Alt- und Innenstadt lädt zum Bummeln ein, ebenso wie die Hafenpromenade, an der beispielsweise auch ein kleiner Spielplatz liegt. Das Teemuseum ist ebenfalls immer einen Besuch wert, sowie das Miniaturland. Und von Leer ist es nur noch einen Katzensprung in die Niederlande z.B. nach Winschoten, einer kleinen Kreisstadt mit einer einladenden Fußgängerzone mit vielen kleinen Geschäften (gut parken könnt ihr übrigens an der Venne), dem Rosarium und natürlich Supermärkten, in denen man sich wunderbar mit Vla (eine Art Pudding) und Hagelslag (Streusel) in einer unglaublichen Vielfalt eindecken kann. Unsere Eiskreationen werden demnächst zumindest sehr bunt. 😉 Tja, und wenn das Wetter nicht so mitspielt: Es gibt auch einen wirklich schönen und günstigen Indoor-Spielplatz in Leer, die Spielfarm.

(Mehr über Leer, Sehenswürdigen, Unterkünfte und die Evenburg erfahrt Ihr auf den Seiten der Stadt und des Landkreises.)