Teemäppchen – Tutorial

Wer den Teemäppchen-Post gelesen hat, erinnert sich vielleicht, dass ich mir den Schnitt dafür zusammengebastelt und dies auch dokumentiert habe. Hm, und dann habe ich überlegt: Warum dann nicht auch gleich ein kleines Tutorial daraus machen. Für euch. Als kleines Dankeschön fürs lesen, kommentieren, folgen. Ich Danke euch herzlich. Ohne euch würde das Bloggen nicht einmal halb so viel Spaß machen. 🙂

Tadaaa. Vorhang auf. Hier ist es nun. Ein kleines Tutorial für die „Teebeutel to go“.

Der Zuschnitt (Nahtzugabe ist enthalten):

  • 2 Rechtecke in den Maßen 15 x 18 cm (Außen- und Innenstoff)
  • 3 Rechtecke in den Maßen 10 x 18 cm (für die kleinen Taschen)
  • 1 Vlies in den Maßen 15 x 18 cm (Ich habe H180 genommen.)
  • Band oder Kordel zum Verschließen, Länge nach belieben (Ich habe 2 Stücke à knapp 50 cm genommen.)

Das Nähen:

  1. Zuerst wird gebügelt: Das Vlies auf den Innenstoff aufbügeln, die kleinen Rechtecke einmal an der langen Seite mittig falten und bügeln. Dabei darauf achten, dass ein Rechteck links auf links gebügelt wird (die untere Tasche, hier Eulenstoff) und die anderen beiden rechts auf rechts gelegt werden. Falls ihr den Außenstoff noch verzieren wollt, ist jetzt die Gelegenheit.
  2. Das Stück, das links auf links gebügelt ist, einmal an der geschlossenen Kante knappkantig absteppen. Bei den beiden anderen Stücken die offenen lange Kante mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm verschließen, wenden, bügeln und dann an der geschlossenen Kante, dem Bruch, knappkantig absteppen. (Bild 2)
  3. 4,5 cm von der oberen Kante des Innenstoffs den ersten Streifen (die hintere Tasche, hier rosa Punkte) feststecken und an der unteren Naht knappkantig festnähen (Bild 3). Der zweite Streifen wird 7 cm vom oberen Rand auf den Innenstoff gelegt und ebenfalls einmal an der Nahtseite knappkantig festgesteppt. Nun den letzten Streifen so auflegen, dass er mit dem unteren Rand des Innenstoffs bündig ist, feststecken und dann einmal in der Mitte über alle Lagen eine Naht von oben nach unten setzen (Bild 4).
  4. Das Band ungefähr mittig an beiden feststecken (Bild 5), den Außenstoff und das Innenstoffbündel rechts auf rechts legen (Bild 6) und einmal mit einer Nahtzugabe von 1 cm einmal drumherum nähen. Wendeöffnung nicht vergessen. Achtet auf die Bänder.
  5. Ecken zurückschneiden, Kanten begradigen und wenden (Bild 7). Ecken ausformen, bügeln und ringsherum knappkantig absteppen, wodurch auch die Wendeöffnung geschlossen wird.
  6. Wie ein kleines Büchlein falten, nochmals bügeln und… Geschafft! Das Mäppchen ist fertig zum befüllen. (Bild 8)

Wer mag, kann die Bändsel nun noch mit Perlen betüddeln. Das Mäppchen funktioniert sicherlich auch in anderen Größen gut, damit noch mehr Teebeutel ein Plätzchen finden.

Ich hoffe, es ist alles verständlich und nachvollziehbar. Wenn ihr ein Teemäppchen nach meiner Anleitung näht, würde ich mich über einen Link sehr freuen. Näht das Mäppchen aber bitte nur für den privaten Gebrauch.

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag und HoT.)

Advertisements

2 Gedanken zu „Teemäppchen – Tutorial

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s