#HAULTERNATIVE

It’s Fashion Revolution Day. 4 Jahre ist morgen der Einsturz der Nähfabrik Rana Plaza her. Ein nach wie vor unfassbares Unglück, aber auch ein Weckruf, die Arbeit der NäherInnen, FärberInnen und AnbauerInnen wertzuschätzen und gebührend zu entlohnen sowie gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Susanne (mamimade) hat sich für den diesjährigen Fashion Revolution Day wieder eine besondere Aktion ausgedacht: die #Haulternative. Was das heißt? Wege aufzeigen, wie jede/r einzelne etwas tun kann. Eine Woche lang, mit einem oder mehreren Blogposts.

Und was sind meine Haulternatives? Seit rund zwei Jahren habe ich für mich entschieden nur noch faire Kleidung neu zu erwerben, ansonsten Second Hand zu kaufen sowie – natürlich – selber zu nähen und zu reparieren. Und was soll ich sagen? Es klappt wirklich gut. Zum einen kauf ich weniger, wobei ich auch vorher nicht so häufig neues gekauft habe und die Kleidungsstücke wirklich lange trage. Zum anderen kenn ich mittlerweile schon ein paar gute Fair Wear Label und Läden vor Ort, die (fast) ausschließlich faire und Bio-Kleidung verkaufen. (Kleiner Tipp: fairtragen hat neben den zwei Läden hier auch einen umfangreichen Onlineshop.) Tja, und Second Hand kann man wirklich kleine Schätze erwerben und schont dabei auch noch die Umwelt und Ressourcen. Für den eigenen Geldbeutel ist es auch gut.

akhimo, Outfit aus fair wear und Second HandWie das ganze ausschauen könnte? Zum Beispiel so. Mein heutiges Outfit besteht aus einer dunkelblauen Kuyichi Slim Fit Jeans (Fair Wear), einem einfachen blauen Shirt, das ich schon seit mindestens 5 Jahren trage, eine Second Hand erworbene ärmellose Longbluse in einem unglaublich weichen und leichten Baumwollstoff, die ich sowohl offen als auch geschlossen trage, und mein geliebter Gürtel, den ich schon seit meinen Teenager-Zeiten fast täglich trage. (Und das sind nun auch schon fast zwei Dekaden…)

Und wie sieht es mit Nähen und Reparieren aus? Da zeige ich euch in den kommenden Tagen noch ein paar Haulternatives.

(Beitrag ist verlinkt bei mamimades #Haulternative)

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „#HAULTERNATIVE

  1. Pingback: Kimono Tee mit Ankern | akhimo

  2. Pingback: Jeans im Sashiko-Style | akhimo

  3. Supercooles Outfit! Da sag‘ noch mal einer, er müsse tatsächlich einkaufen gehen! Wer ehrlich ist, muss sich eingestehen, dass er/sie alles längst hat, was man so braucht!
    Man muss nur wissen wiewaswo!
    GLG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s