6 Köpfe, 12 Blöcke: Mein Februarblock

Schon eine ganze Weile fertig, aber für die Fotos fehlte einfach die Gelegenheit. Aber nun. Mein Februarblock, der Churn Dash nach Anleitung von Nadra (ellis & higgs). Erinnert im Aufbau etwas an den Rolling Stone im Januar, nur die Ecken aus Half Square Triangels machen den Unterschied. Und der macht doch ordentlich etwas her, stellt aber dennoch eine gute Verbindung zwischen den Blöcken da. Vor allem, wenn man so wie ich, einen bunten Quilt – okay, er wird sich wohl eher in Blau- und Grüntönen mit etwas grau bewegen, ich kenn mich ja – aus Resten bzw. gut abgelagerten Stoffschätzen näht.

Dieses Mal habe ich mich für weiße Anker auf mintfarbenden Grund und grau-türkise Karos entschieden. Der Ankerstoff ist ein Mitbringsel aus den USA, ein Fat Quarter, das ich nun angeschnitten habe. Ich könnte mir gut vorstellen, es auch noch in einem anderen Block des Jahres-Mistery-Quilts zu vernähen. Mal sehen, was da noch so kommt und wie es passen könnte. Die Karos sind Reste des Stoffes, aus dem ich mein allererstes Schürzenkleid für den großen Sonnenschein, ach was red ich, sogar allererstes Kleidungsstück überhaupt genäht habe. Damals, als ich gerade mit dem Nähen anfing.

Mit diesem Block bin ich sehr zufrieden, da sich die Kanten sehr gut treffen – auch dank der tollen Anleitung. Endlich habe ich das Prinzip der Nesting Seams verstanden und es macht Sinn. 🙂

Ich bin immer noch am überlegen, ob ich mich an der Quilt-As-You-Go-Methode probiere. Vielleicht nach dieser Anleitung von Sewn Up? Allerdings bräuchte ich dann auch schon eine Idee für die Rückseite und dafür brauche ich definitiv noch mehr Zeit bzw. eine größere Vorstellung davon wie die weiteren Blöcke aussehen und wie groß ich den Quilt machen werde. Tendiere ja zu einem größeren Quilt als angegeben.

Aber noch ist Zeit, kommen ja noch 10 Blöcke. 🙂 Und solange sammle ich sie einfach in einem Karton zum Platten verschicken. Falls ihr also auch einen Vinyl-Liebhaber im Haus oder Bekanntenkreis habt, fragt mal, ob ihr einen der Kartons haben könnt, in denen Platten per Post verschickt werden. Das passt richtig gut und alles ist gut gelagert.

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag, HoT und auf ellis & higgs)

 

Advertisements

2 Gedanken zu „6 Köpfe, 12 Blöcke: Mein Februarblock

  1. Dein Butterfäßchen gefällt mir richtig gut…vor allem die kleinen Anker finde ich total toll! 🙂
    Bis zum nächsten Blog ist es ja auch nicht mehr lange hin… 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s