Topfhandschuhe in Eulenform

Joah, die Fertigung dieser Topfhandschuhe hat auch mal locker ein Jahr gebraucht. Weihnachten 2015 als Gutschein verschenkt, Weihnachten 2016 gab es sie dann… Ähm und einen Monat später zeige ich sie euch endlich. 🙂

Irgendwo habe ich mal ein Bild auf Pinterest von superniedlichen Eulen-Topflappen gesehen, konnte auch einen Schnitt finden, wollte diesen aber nicht in den USA bestellen. Wegen Porto und so. Dann habe ich diese Anleitung von SewSimple gefunden. Aber die Form hat mir nicht so gefallen. Also habe ich kurzerhand selber gezeichnet. (1. Grund für die Verzögerung.) Nach ein paar Versuchen war ich auch wirklich zufrieden. Also ging es dann ab ans zuschneiden und Nähen.

Als Grundlage habe ich mich an das SewSimple-Tutorial und an ein Hamburger-Liebe-Tutorial gehalten. Ich wollte nämlich so richtig schön dicke Topflappen-Handschuhe haben. Also habe ich entsprechend Thermolam und noch zusätzliches Baumwollvlies doppelt genommen. Die Einzelteile zu nähen und das große Stück zu quilten war auch kein Problem. Bis dann alle drei Teile zusammen gekommen sind… Hm, ja, das hätte dann fast meine Maschine gekillt: 9 Lagen Futter plus 11 Lagen Webstoff (das Binding…) ist ja auch schon eine Menge. Hab das völlig verpeilt, das sich die Teile beim Hamburger-Liebe-Tutorial ja nicht doppelt überlappen… Aber es hat – mit Ausnahme ein paar ausgelassener Stiche und langsam nähen – dann doch geklappt. Auf einen zweiten Topflappen, dem blauen mit dem Eulenstoff hatte ich dann aber erst einmal keine Lust mehr. (2. Grund für die Verzögerung.)

Irgendwann Ende des Jahres hat mich dann aber der Ehrgeiz gepackt, die Topfhandschuhe vor Weihnachten fertig zubekommen und so habe ich mich an den zweiten Handschuhe aus den Resten des Eulenstoffs für die Cross Back Schürze gesetzt. Allerdings mit deutlich weniger Futter. Der große Teil besteht nun nur noch aus zwei Lagen Stoff, einer Lage Thermolam und einer Lage Baumwollvlies, die Flügel nur noch aus zwei Schichten Stoff und einer Lage Thermolam. Herrlich einfach zu Nähen. Ohne Probleme. Der Handschuh erfüllt auch noch seine Aufgabe, auch wenn für Ofensachen doch der lilafarbene vorgezogen wird. Nun musste nur noch an beiden Handschuhen das Binding per Hand an der Rückseite vernäht werden und die Topflappen konnten endlich der Beschenkten ausgehändigt werden.

Augen und Schnabel bestehen übrigens aus weißem Jerseystoff, den ich mit Stofffarbe angemalt habe und dann mit einem einfachen Zick-Zack-Stich appliziert habe. Dadurch habe ich auch gleichzeitig die Flügel gequiltet. Für den Hauptkörper habe ich zunächst ein rechteckiges Sandwich aus all den Lagen diagonal gequiltet und dann die Form ausgeschnitten. Die Topflappen habe ich übrigens ganz bewußt nicht zum Aufhängen gemacht. Ich habe es nämlich einfach nicht hinbekommen an Probestücken mit diesem Aufhänger aus dem Band zum Einfassen… Und dann habe ich es einfach kurzer Hand gelassen, da ich ohnehin wusste, dass die Topflappen nicht aufgehängt werden, sondern neben dem Herd im Regal liegen. 🙂

Das Schnittmuster für euch

Wer mag, kann die Eulen übrigens gerne nach nähen. Dafür einfach das Schnittmuster-pdf herunterladen. Wenn ihr ein paar Topfhandschuhe näht, dann bitte nur für den privaten Gebrauch. Über eine Verlinkung würde ich mich sehr freuen.

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag und HoT.)

 

Advertisements

11 Gedanken zu „Topfhandschuhe in Eulenform

  1. Die muss ich haben!
    Wow….und dann auch noch die Vorlage selbst gebastelt und zur Verfügung gestellt…lass dich mal gaaanz lieb umarmen! 🙂
    Deine beiden Eulchen sehen suuper aus…

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s