Weihnachtszeit: PJ’s zum Fest

Ich liebe Pyjamahosen. Schön kuschelig und bequem müssen sie sein. Mein liebstes Kleidungsstück nach getaner Arbeit. Und als ich diesen weihnachtlichen Kuschelflanell aus den USA mitgebracht bekommen habe, war schnell klar: Daraus wird eine Pyjamahose für die Advents- und Weihnachtszeit – und sind wir mal ehrlich, wahrscheinlich auch für danach und zwischendurch – für mich.

Meinen perfekten Schnitt habe ich ja schon dafür gefunden. Eine Kombination aus der Brigitte-Sommerhose, allerdings verlängert nach oben und unten und ohne Passe, und der Anleitung von Noodlehead für eine teils gesmoktes Bündchen. Die Hose war wieder schnell genäht und diesmal habe ich auch peinlichst genau auf den Zuschnitt geachtet. Nicht das ich am Ende wieder zwei linke Hosenbeine habe… Nur beim vorderen Teil des Bündchens hat der Zuschnitt nicht so genau geklappt. Da die Stoffreste nicht mehr breit genug waren, ich aber unbedingt das Bündchen im vorderen Teil richtig herum haben wollte, musste ich stückeln. Nun ja. Eigentlich sollte die Rentiernase dabei nicht noch mal an der Naht rausschauen… Allerdings konnte man in der Naht immerhin schön im Nahtschatten das Gummiband feststeppen, damit es sich nicht verdreht und in Position bleibt. Habe ich bei den früheren Versionen nicht gemacht. Das Smoken verlief ohne Probleme und ist auch schön straff geworden. Alle Nähte habe ich innen nochmal mit der Overlock versäubert, damit nichts ausfranst.

Und wenn ich schonmal bei den PJ’s bin. Endlich habe ich es auch mal geschafft etwas aus meiner UFO/Upcycling-Kiste zu beenden. Darin befand sich nämlich eine geerbte Schlafanzughose, deren Beinabschluss ich sehr schön finde, allerdings mir leider viel zu kurz war, und eine kaputte alte gekaufte Schlafanzughose, aus der ich Putzlappen machen wollte. (Reparieren ging hier echt nicht mehr. Der Riss ging über den ganzen Po… ) Etwas mehr als  10 cm jeweils habe ich davon allerdings nun für die Verlängerung der zu kurzen Hose genommen. Einfach auf Kniehöhe ca. eingesetzt. Okay, ist jetzt kein Mode-Highlight (O-Ton des Liebsten: „Sieht schon merkwürdig aus. Aber lustig.“) und auch nicht super toll gemacht, sondern eben auf die Schnelle, aber die Hose ist einfach nur bequem.

(Beitrag ist verlinkt bei Rums und dem Weihnachtszauber 2016)

Advertisements

Ein Gedanke zu „Weihnachtszeit: PJ’s zum Fest

  1. Pingback: Hose „Mallorca“ als PJs | akhimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s