Weihnachtszeit: Wollmützchen

Und weiter geht es mit dem selbstgemachten Weihnachtsschmuck. Dieses Mal so überhaupt nicht in meinen typischen Farben – bin ich doch der Rot-und-grün-mit-etwas-gold-Verfechter: Es hat mich tatsächlich in die Lila-Ecke verschlagen. Was vor allem daran lag, das es zum einen kleine Aufmerksamkeiten zum Advent für liebe Mitmenschen waren, die der Farbe Lila verfallen sind, und zum anderen die Wollrestekiste genau das hergab. In mehreren Etappen und so schnell weg, das sie nie alle zusammen auf einem Foto posieren konnten, sind hier in den letzten Wochen – auch mit tatkräftiger Unterstützung des großen Sonnenscheins – 7 kleine Wollmützen entstanden. Ganz ohne Nähen und Häkeln, nur mit Hilfe von Klopapierrollen, Wolle und Knoten.

Anleitungen dafür gibt es etliche, wie es sich mal wieder zeigte, als ich mir mal wieder ein wenig auf Pinterest die Wartezeit vertrieb. Die Anleitung auf FeltMagnet von Glimmer Twin Fan fand ich zum Beispiel ganz gut. Kleiner Tipp am Rande: Statt dem Taschentuch zum Ausstopfen bin ich übrigens bei den letzten Mützchen auf die Idee gekommen, die letzten Wollfäden zu nehmen. So blitzt nun also auch nichts weißes mehr durch.

(Beitrag ist verlinkt auf Creadienstag, HoT und dem Weihnachtszauber 2016 von Allie & me)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s