„The Floating Brothel“ – Siân Rees

Buchtitel "The Floating Brothel", Siân Rees„The Extraordinary True Story of an Eighteenth Century Ship and its Cargo of Female Convicts“, Erscheinungsjahr 2015 (Kindle Edition)

Transportation to Parts Beyond the Seas – für über 220 weibliche Strafgefangene Ende der 1780er Jahre bedeutete diese Urteil in der britischen Rechtsprechung die Reise ins Ungewisse. Nach der Unabhängigkeit Amerikas und gescheiterten Versuchen einer Strafkolonie auf dem afrikanischen Kontinent, startete Großbritannien in Australien einen neuen Versuch. Anfang 1788 landete die erste Flotte, bestehend aus 11 Schiffen, an dem heutigen Sydney. „The Floating Brothel“ erzählt die Geschichte der Lady Julian(a), dem ersten Schiff mit Gütern der zweiten Flotte, das in der neuen Kolonie anlandete, und den weiblichen Strafgefangen und der Mannschaft an Bord. Rund ein Jahr dauerte die Reise des Schiffs mit Zwischenstationen in  Teneriffa, São Tiago, Rio de Janeiro und das Kap der Guten Hoffnung nach Port Jackson in New South Wales.

Basierend auf den Aufzeichnungen John Nicols, dem Stewart des Schiffes, und zahlreichen Gerichtsakten etc. führt Siân Rees ihre Leser von den überfüllten Gefängnissen Londons auf die Schiffsreise bis ans andere Ende der Welt. Detailliert recherchiert berichtet sie, wie schnell ein Vergehen zur Transportation führte, was das Leben für Frauen der Unterschicht Ende des 18. Jahrhunderts bereit hielt und was es bedeutete Ehefrauen für die Kolonie zu sein sowie vom Leben an Bord eines Seglers. Der Schreibstil gleicht einem Bericht, er ist trocken und es gibt durchaus Längen, aber die Geschichte ist sehr faszinierend. Der Titel führt hingegen etwas in die Irre. Ja, es gibt zeitgenössische Quellen, die die Lady Julian(a) als ein schwimmendes Bordell bezeichnet, aber das ist definitiv nicht der Kern Rees‘ Berichts. Ihr geht es um viel mehr.

Wer sich für die Besiedelung Australiens durch die Europäer oder die Geschichte der Segelschifffahrt interessiert, kommt an diesem detailreichen Buch nicht vorbei.

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „„The Floating Brothel“ – Siân Rees

  1. Pingback: „If We Were A Movie“ – Kelly Oram | akhimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s