Kimono Tee Upcycling

Schon längst eines meiner Lieblingsshirts der letzten Wochen ist mein Upcycling Kirsten Kimono Tee von Maria Denmark. Genäht aus alten ungenutzten Band-Shirts (die Band gibt es nicht mehr, aber die Merch-T-Shirts liegen hier noch rum. 🙂 ). Eigentlich ist es nur eine Probeversion, da ich zwischen zwei Größen liege und mir mit der Passform unsicher war. Meine ersten Kimono Tees waren ja nicht für mich. Genäht habe ich es nun in M, werde demnächst aber nochmal eines in S probieren, da ich mir so erhoffe vielleicht im Rückenbereich etwas weniger Weite zu haben. Oder habt ihr noch eine Idee?

Auf einen graden Saum hatte ich keine Lust und habe mir daher einen gerundeten Saum gebastelt. Dafür habe ich das Shirt einfach um 10 cm verlängert. Sp passte es gerade auf den Rücken von 2 XL-Herren-Shirts. Die Säume habe ich einmal umgeschlagen, ca. 1 cm, und dann mit einem elastischen Zierstich vernäht. Die Nähte treffen zwar leider nicht immer ganz genau aufeinander, aber ich liebe es dennoch oder gerade. Ohne viel Schnickschnack, so fühle ich mich wohl. Es sitzt einfach herrlich locker und leger. Bin gespannt, ob mich eine kleinere Größe auch überzeugen kann.

(Beitrag ist verlinkt bei Rums.)

Advertisements

3 Gedanken zu „Kimono Tee Upcycling

  1. Pingback: Kimono Tee mit Ankern | akhimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s