„The Great Library – 1 und 2“ – Rachel Caine

„Ink and Bone“ (Band 1), erschienen 2015; „Paper and Fire“ (Band 2), erschienen 2016.

Wow, was für ein Buch, was für eine Serie. Es passiert mir wirklich selten, dass ein Buch mich ab der ersten Seite so packt, das ich es gar nicht mehr weg legen mag – trotz absoluter Müdigkeit und immer häufiger zufallender Augen.  Rachel Caine hat es mit „Ink and Bone“, dem Auftakt der „The Great Library“-Serie, geschafft. Ich bin geflasht. In etwas mehr als einer Woche hatte ich beide Bände durch. Und das ist zurzeit wirklich gar nicht so einfach mit all den anderen Verpflichtungen, die das Familien- und Arbeitsleben so mit sich bringt. So sehr geflasht, dass ich sogar schon Rachel Caines Kurzgeschichten auf wattpad auf meine To-Read-Liste nach ganz oben gesetzt habe.

Was wäre, wenn die Bibliothek von Alexandria die Zeit überdauert hätte? Sie wäre das Machtzentrum des Wissens. Bücher gebe es nur in der Bibliothek und ihrer zahlreichen Zweigstellen, die in jeder größeren Stadt der Welt angesiedelt sind. Druckmaschinen gibt es nicht, stattdessen Blanko-Bücher, vielleicht ähnlich eines eReaders, auf den mit Hilfe von Alchemisten und deren Magie, Texte gespiegelt werden. Elektrizität und Telekomunikation sind ebenfalls unbekannt, stattdessen ist die Dampfmaschine das Mittel der Wahl und der Codex, auf dem – ebenfalls mit Hilfe der Alchemisten – Nachrichten erscheinen und verschickt werden können. Die Bibliothek ist neutral, aber hat dennoch die Macht über alles. In genau dieser Welt lebt Jess Brightwell im Jahre 2025. Seine Familie ist erfolgreich im Buchschmuggel. Sammler und Buchverzehrer – ja, wenn etwas so rar ist, dann mögen manche es auch mit allen Sinnen wahrnehmen – geben Unsummen für Originale aus. Um einen Spion in den Reihen der Bibliothek zu haben, ermöglicht Jess‘ Vater ihm den Einstieg in die Bibliothekslaufbahn.

Aber die Bibliothek ist nicht der heilige Ort des Wissens, an dem jeder und jede willkommen ist, sondern hat sehr dunkle Schatten, wie Jess bald herausfindet. Die Bibliothek scheut nicht davor zurück, Menschen zu töten, sollten sie ein Buch beschädigen. Jess schwebt also in ständiger Lebensgefahr ob seiner Vergangenheit und Zukunft. Ein Menschenleben ist weniger wert als ein Buch. Wissen ist Macht – und die Macht ist korrumpiert. Und Jess rebelliert.

In „Ink and Bone“ begibt sich Jess von seiner Heimat London nach Alexandria zur Ausbildung um kurz vor Abschluss nach Oxford in die Kriegswirren zwischen der englischen und der walisischen Armee zu geraten. Er lernt Freunde fürs Leben kennen, die sehr schnell zur Familie für ihn werden. In „Paper and Fire“ kämpft diese Familie für die Ihren und ums Überleben – von Alexandria treibt es Jess und seine Freunde nach Rom und London.

Rachel Caine hat eine sehr detaillierte Welt geschaffen, deren Beschreibung sich gut einfügt in dem fließenden, teils rasanten Erzählstil. Auch für die Charaktere hat sie sich trotz allem Zeit genommen und sie sehr nachvollziehbar ausgearbeitet. Die Protagonisten wachsen mit den Aufgaben und Geschehnissen. Wie so häufig bei Reihen ist der zweite Band allerdings etwas schwächer als der erste. Oder geht es nur mir so? Für mich fühlen sich die mittleren Bände zumindest immer wie ein Übergang, Zwischenstück an, bis es dann endlich richtig zur Sache geht. Bei der Qualität, die Caine abliefert, fällt das aber nun wirklich nicht ins Gewicht.

Knowledge is all. The Library’s motto, and this was what it meant in the real world. It meant that nothing, nothing was more valuable. Not even lives.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „„The Great Library – 1 und 2“ – Rachel Caine

  1. Pingback: „The Changeling Series – 1 und 2“ – James Fahy | akhimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s