Kasperle im Theater 62

Es gibt so kleine Perlen, die entdeckt man zufällig in seiner Heimatstadt. Morgens beim Lesen der Tageszeitung beispielsweise. So geschehen gerade letztes Wochenende an unserem Frühstückstisch. Wohin es uns dank eines kleinen Veranstaltungshinweis verschlagen hat? Ins Theater 62 im alten Bunker in der Lessingstraße im Bremer Viertel. Kasperltheater schauen. Für den großen Sonnenschein gerade ein absolutes Vergnügen.

Ganz unaufgeregt und in kleinem Rahmen haben Jugendliche den Kleinen vor der Bühne kurze, einfache Kasperlegeschichte vorgeführt: Schnuffi, Kaspers neuer Hund, musste ebenso gefunden werden, wie ein Schatz. Alles passend für die Altersgruppe ab 3. Wirklich schön. Und nach zwei Geschichten durfte das Publikum dann auch noch mit ran – wenn es mochte. Gespielt wurde natürlich das Märchen der Bremer Stadtmusikanten. In unserem Fall mit einer wirklich sehr einfallsreichen Mutter aus dem Publikum, die dem Esel ein wunderbares Profil gab –  und für einen Lachanfall bei den jugendlichen Puppenspielern gesorgt hat. Dass die Tiere sich auf machen in die schönste Stadt mit dem besten Fußball-Verein der Welt ist doch klar. 😉

Fast 45 Minuten hat die Vorstellung gedauert – und der große Sonnenschein hat gestrahlt. Das freut das Elternherz. Ach, und für die Mama gab es auch noch Kaffee. Herrlich. Der ist nämlich ebenso wie Tee, Wasser und Gebäck im Preis von 4 Euro inbegriffen. Ein rundum gelungener Nachmittagsausflug bei dem wechselhaften Sommerwetter.

Das nächste Kasperletheater im Theater 62, Lessingsstr. 12, ist am 11. September 2016.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s