Spezialitäten-Utensilo mit Henkeln

Ich mag ja Utensilos. Ein paar habe ich sogar schon genäht. Aber bisher nur sehr einfache. Mit dem geteilten, quadratischen pattydoo-Utensilo habe ich mich nun mal an eine schwierigere Variante gewagt. Und das ganze habe ich dann noch durch die Erweiterung um Henkel auch gleich etwas verkompliziert. Wobei verkomplizieren wirklich das falsche Wort ist. Die Henkel – nach einer Idee von Nina von vervliest und zugenäht – sind eine sehr schnelle, einfache Erweiterung, die aber richtig was hermachen. Für ein Geschenk genau richtig also. Vor allem, wenn es dann noch so schön gefüllt ist mit mehr oder weniger bekannten Spezialitäten aus der Heimat-Hansestadt.

akhimo, Utensilo mit Henkel und Trennwand

Für die Innenseite habe ich Textilwachstuch von Stoff und Stil in Leinenoptik mit Sternen verwendet, für die Außenseite Jeansreste aus meinem Vorrat. Dabei habe ich ein wenig mit der rechten und linken Seite des Stoffs gespielt. Der Hauptteil zeigt die eigentlich linke Stoffseite, während das Fach die rechte Seite zeigt, die ein richtig klassisches Jeansblau hat. Mit einem Zierstich, der ein wenig an Sterne erinnert, habe ich das Fach abgesteppt. Durch die Stoffwahl ist das Utensilo in sich sehr stabil, allerdings werde ich beim nächsten Mal wohl doch noch etwas einbauen, was das ganze stabiler machen würde. Ich hatte schon an Decovil light gedacht. Oder doch Soft & Stable. Wollte ich ja auch schon immer mal ausprobieren.

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag, HoT)

Advertisements

4 Gedanken zu „Spezialitäten-Utensilo mit Henkeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s