Hemdblusenkleid Dolores – ein Versuch

Vor etlichen Jahren hatte ich einmal ein gekauftes Hemdblusenkleid aus einer Art Seerzucker. Ich habe es geliebt und getragen, bis es einfach nicht mehr tragbar war. So wie es halt mit Lieblingsstücken ist. Lange hab ich nun schon nach passendem Ersatz Ausschau gehalten, aber nichts gefunden. Als mir dann die Dolores vom Milchmonster über den Weg lief, dachte ich, das könnte ein adäquater Ersatz sein. Voll motiviert habe ich also das Schnittmuster bestellt, die Babydoll-Version (kommt dem damaligen Kleid am nächsten) zusammengeklebt und ausgeschnitten, auf den Stoff aufgezeichnet, ausgeschnitten und genäht. Und was soll ich sagen? Zum Glück habe ich nur einen Probestoff verwendet. Denn so richtig gefallen tut es mir bisher noch nicht. Dabei habe ich mittlerweile schon so einiges an dem Probekleid herumgebastelt. akhimo, Dolores Hemdblusenkleid in blau Die Probleme fingen schon bei der Größenwahl an. Ich schwankte zwischen der 38, dann allerdings mit dem Schnittteil für große Brüste (wieso auch immer ich in diese Kategorie beim Schnitt falle…) und einer 40, dann aber mit dem Schnittteil für A bis C-Cups. Da ich mich eher zu den A- bis C-Cupträgern zähle und mein Unterbrustumfang auch ein paar Millimeter größer ist, als für Größe 38 angegeben ist, habe ich mich also für die 40 entschieden. Erster Fehler. Es passt zwar über der Brust, aber darunter und im Rücken ist es viel zu weit. Außerdem musste ich das Brustteil verlängern, da das Original für mich zu kurz ist. Wie das geht, hat Antonia vom Milchmonster in ihrem wirklich sehr ausführlichem und reichbebildertem E-Book kurz erklärt. Aber dabei war ich wohl etwas zu großzügig, so dass die Empirelinie doch ein paar Zentimeter tiefer als gedacht lag. Was wiederum wohl auch mit der nicht benötigten Mehrweite zusammenhängt. Also habe ich das ganze einmal an der Teilungsnaht wieder getrennt, um zwei Zentimeter gekürzt und es neu zusammengesetzt. Außerdem habe ich es an den Seiten nochmal rund einen Zentimeter enger gemacht. Schon besser, aber so richtig gefallen tut es mir immer noch nicht. akhimo, Dolores Hemdblusenkleid in blau, Details Ein weiteres Problem war die Stoffwahl. Gut, es ist nur ein Probekleid, aber auch diese mag ich gern anziehen können. Zumindest im Haus. Allerdings weiß ich wirklich nicht, was mich jemals hat glauben lassen, dass ich diese Farbe tragen könnte, als ich mir davon rund zwei Meter beim letzten Stoffmarkt habe abschneiden lassen. Dieses Beige zu nordischer Blässe… Geht so absolut gar nicht. Wirklich überhaupt nicht. Tja, da hilft dann wohl nur färben. Das fertige Kleid versteht sich. Vorher kam mir der Gedanken mit der Farbe des Stoffes ja nicht… akhimo, Dolores Hemdblusenkleid, Ursprungsstoff in beige Beim Drogeriemarkt um die Ecke hatte ich dann nur die Wahl zwischen Royalblau und Braun (mir hätte auch ein Grünton gefallen). Habe mich für den Blauton entschieden, dabei dann gleich noch einen weißen Stoff mitgefärbt, der in weiß viel zu durchsichtig, aber in dem Blau jetzt sehr schön ist. Die Farbe des Kleides gefällt mir jetzt auch um einiges besser. Vor allem, nachdem ich vorher schon – sozusagen als kleines neckisches Detail – das Schrägband am Stehkragen in Marine gewählt hatte. Passt jetzt richtig gut zusammen. Die farbigen Druckknöpfe in Blau sehen ebenfalls meiner Meinung nach sehr gut dazu aus und tragen auch nicht auf. (Wobei mich diese Druckknöpfe fast zur Verzweiflung gebracht haben. Ein paar wollten einfach nicht richtig rein, ständig haben sich die kleinen Zähnchen in andere Richtungen als die vorgesehene gebogen. Es hat bestimmt 5 Knöpfe gebraucht, bis ich endlich raus hatte, dass sich bei meiner Zange wohl jedes Mal etwas verschoben hatte und ich daraufhin dann super genau auf Stellung und Co. beim Anbringen geachtete habe.) Richtig warm werde ich trotzdem einfach nicht mit diesem Kleid. Irgendwie erinnert es mich an eine Schwesternuniform (fehlt nur noch ein rotes Kreuz und eine Schwesternhaube), dazu die nicht ganz perfekte Passform. Definitiv kein Lieblingskleid, aber für den Balkon und da es nun auch hier im Norden Sommer werden soll, gebe ich es noch eine Chance. Oder vielleicht wird es dann doch noch ein Faschingskostüm – wenn ich den eine närrische Seite hätte. 😉 Allerdings heißt das jetzt nicht, dass ich Dolores schon aufgebe. Nein, ich werde weiterbasteln. Beim nächsten Versuch werde ich aber eine 38 zuschneiden mit dem Schnittteil für große Brüste. Und statt der Babydollversion werde ich die ganz klassische mit der normalen Taille nehmen. Vielleicht wird es sogar die Version mit der Passe, aber da bin ich mir noch unsicher. Einen Stoff dafür habe ich hier ebenfalls bereits liegen. Eine hellblaue Baumwolle mit einem leichten Elasthananteil, also ein wenig Stretch. Ich bin gespannt, wie es werden wird. Mir fehlen jetzt nur noch die passenden Knöpfe.

(Beitrag ist verlinkt beim Rums.)

Advertisements

3 Gedanken zu „Hemdblusenkleid Dolores – ein Versuch

  1. Pingback: Sarihose | akhimo

  2. Es ist schlecht zu beurteilen, wie es bei dir aussieht, aber du musst dich wohl fühlen, aber wenn du es zu Hause tragen magst, ist die Arbeit nicht umsonst gewesen. Den Schnitt hab ich vor ein paar Wochen gekauft, jetzt bien ich gespannt, wie es bei mir aussehen wird. Ich hoffe, du hast im Norden bald so schönes Wetter wie hier 😉
    Liebe Grüße
    Nathalie

    • Das mit dem schönen Wetter könnte sich am Wochenende endlich bewerkstelligen. Die Prognosen sind zumindest gut. Ja, zum beurteilen wären Tragefotos wohl ganz gut, aber dafür habe ich mich definitiv nicht wohl genug drin gefühlt. Bin schon gespannt auf deine Version. Habe den Schnitt ja auch noch nicht aufgegeben, da wohl auch vieles an Fehlern meinerseits lag, weshalb es mir so einfach noch nicht richtig gut gefällt.
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s