Doppeltes Lottchen: Pyjamahosen mit Eulen

Nein, ihr seht nicht doppelt. Stattdessen eher das Ergebnis, was passiert, wenn man viel zu müde noch eben schnell Stoff zu schneiden möchte… Ähm, ja.

akhimo, Pyjamahosen aus blauem Eulen-Flanell

Eigentlich sollte es nämlich nur eine Pyjamahose geben und die dann natürlich aus dem schönen flauschigen Eulen-Flanell aus den USA. Tja, aber dann passt man mal beim Zuschneiden nicht auf, baut noch einen kleinen Denkfehler beim nur 110 cm breit liegenden Stoff ein … und schon hat man zwei linke Hosenbeine. Was man natürlich erst merkt, wenn die beiden Beine bereits zusammengenäht sind und dann endlich vereinigt werden sollen… Der Art gefrustet sind die einzelnen Hosenbeine zusammen mit dem bereits gesmokten Bündchen erst einmal in den Tiefen meiner UFO-Kiste gelandet. Wo sie eine lange Zeit verbracht haben seit Jahresbeginn. (Wir erwähnen jetzt nur am Rande, dass die PJs eigentlich ein Weihnachtsgeschenk werden sollten, dass dann allerdings aus Zeitmangel nur ein Gutschein wurde, der dann möglichst schnell nach den Feiertagen umgesetzt werden sollte… Ähm. *räusper*)

Nun gut, da ich mir ja zum einen das Ziel gesetzt habe, meine unfertigen und zu reparierenden Projekte endlich anzugehen, und zum anderen es schließlich ein Geschenk war, musste jetzt eine Lösung her. Also einen einigermaßen passenden Stoff in royalem Blau geordert, diesmal zwei rechte Hosenbeine zugeschnitten und endlich alles in kürzester Zeit zusammengenäht. Und nun gibt es eben zwei Pyjamahosen, quasi als Wiedergutmachung für die lange Wartezeit. 🙂

Genäht habe ich die Pyjamahosen wie meine anderen: die Brigitte Sommerhose kombiniert mit dem Bündchen à la Noodlehead. Der für mich perfekte PJs-Schnitt. Aber irgendwie war es mir zu langweilig zwei wirklich komplett gleiche Hosen zu nähen, also habe ich Variante 2 nur nach dem Brigitte-Schnitt, allerdings mit verkürzter Passe, genäht. Klappt und gefällt mir auch ganz gut, aber die andere Variante ist mir persönlich vom Tragen her doch irgendwie lieber. 🙂

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag.)

Advertisements

15 Gedanken zu „Doppeltes Lottchen: Pyjamahosen mit Eulen

  1. Pingback: Weihnachtszeit: PJ’s zum Fest | akhimo

  2. Sehr coole Lösung, und tja, sowas ist mir auch passiert, deswegen lasse ich auch immer den Schnitt am Stoff bis ich alles geschnitten habe 😉 Trotzdem finde ich deine zwei Versionen sehr schön und deine Hose hat ja eine Geschichte zu erzählen!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Nathalie

    • Merci. Ja, dass mit dem Schnitt mache ich sonst auch. Nur leider habe ich hier beide Hosenbein in doppelter Lage zugeschnitten. Und genau da lag leider mein Denkfehler… Aber für die Zukunft weiß ich ja nun Bescheid. 🙂 Liebe Grüße

  3. Oh man, das ist mir auch schon passiert 😀 So ein Mist! Aber auch irgendwie gut jetzt hast du zwei superschöne Hosen 🙂 Gut dass du die angegangen bist 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Danke dir. Ja, zwei zum Preis von einer. Bekommt man ja auch nicht jeden Tag. 🙂 Aber schön, dass ich mit diesem Missgeschick nicht alleine dastehe.
      Liebe Grüße

  4. Hallo!

    Das wäre ja fast auch noch einen Beitrag bei meiner Linkparty „fix it – reparieren ist nachhaltig“ wert, da Du so kreativ Dein Missgeschick ausgebessert hast.

    Danke für den Schnittlink, den habe ich gleich abgespeichert!

    lg
    Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s