Sommer-Schlafsack

War das Wetter die letzten Wochen nicht einfach herrlich? Sommer pur zum Genießen. Einziger Nachteil: In einer Dachwohnung ist es einfach nur warm und die Wärme verschwindet auch in der Nacht – trotz geöffnetem Fenster – nur schwer. Da fällt das Schlafen nicht gerade leicht. Ich weiß gar nicht, was ich dann so anziehen soll und ob eine Decke bzw. ein dünnes Laken nun sein müssen oder nicht. Oder was ich dem Sonnenschein anziehen soll.

Ziehen wir ihr nur einen Schlafanzug an, scheint ihr aber etwas zu fehlen. Verständlich. Ich mag mein dünnes Laken ja auch. Aber unsere Sommerschlafsäcke sind einfach immer noch zu dick. Tja, dann nähe ich eben selbst einen nach unseren Vorstellungen. Aus nur einer Schicht, nicht gefüttert.

akhimo_schlafsack_sommer

Den Schnitt habe ich von einem vorhandenen Schlafsack abgenommen. Der Stoff ist ein alter Kopfkissenbezug vom Möbelschweden. Dazu dann noch ein 60 cm langer Reißverschluss und etwas Schrägband. Fertig ist der Sommerschlafsack. Am Reißverschluss habe ich einen Beleg angebracht, damit es nicht kratzt. Zusätzlich schützt noch ein kleines Fähnchen am oberen Ende vor dem Reißverschluss-Zipper. Eigentlich sollte der mit einem Druckknopf noch befestigt werden… Wird aber dann einfach zu dick. Leider geht die eine Hälfte aber nicht mehr raus. Glücklicherweise die dünne, die den Sonnenschein beim Schlafen nicht weiter stört.

Nächstes Jahr werde ich sicherlich einen neuen Sommer-Schlafsack nähen und diesen nicht einfach nur verlängern. Nach Fertigstellung sind mir doch die ein oder anderen Verbesserungsideen gekommen. So wird es beim nächsten Mal sicherlich einen teilbaren Reißverschluss geben, damit der Zipper nicht am Hals sitzt. Außerdem könnte der Reißverschlussschutz am Hals stabiler und umschließender sein.

(Beitrag ist verlinkt beim Creadienstag.)

Advertisements

7 Gedanken zu „Sommer-Schlafsack

  1. Pingback: Sommerlicher Pucksack | akhimo

    • Danke dir. Ich finde den Stoff auch total schön. Hab ja noch das Bettlaken, für den Schlafsack reichte der Kopfkissenbezug. Daraus muss ich mir wohl was machen. 😉 Liebe Grüße A

  2. Dein Schlafsack ist super geworden, allerdings ist es ja seit gestern deutlich kälter. Ich habe auch gerade einen Sommerschlafsack genäht, allerdings aus einer alten Küchengardine. Ich mag es, alten Dingen neues Leben einzuhauchen.
    Gruß Frau Käferin

    • Ja, leider ist es wieder Kälte geworden. Aber der Schlafsack ist ja glücklicherweise schon ein paar Tage im Einsatz. Und ich hoffe ja auch auf eine Rückkehr des Sommers. Aus einer Küchengardine ist auch eine nette Idee.
      LG

  3. Ja, die Schlafsäcke. Ich habe auch erst letztens einen fürs Prinzeßchen genäht, genau wie Du nach einem vorhandenen Schlafsack frei Schnauze. Bin auch soweit zufrieden. Der wird ihr auch reichen, bis sie keinen mehr braucht/will, denn er fällt doch reichlich groß aus.

    Den Stoff finde ich besonders niedlich – manchmal gibt es da beim Möbelschweden echte Highlights!

    Gruß
    Llewella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s