Schneller weihnachtlicher Türkranz – ein kleines Tutorial

Ich mag es klassisch zu Weihnachten. Bevorzugte Farben: Rot und Grün. Und nicht zu viel, sondern wohl dosiert. Und bitte auch erst zum ersten Advent. Besonders die altenglischen Türkränze haben es mit angetan. Schlichte Tannen- oder Stechpalmenzweige zum Kranz gebunden, verziert mit einer dicken roten Schleife. Sehr hübsch. Schon immer wollte ich so einen einmal selbst haben. Aber ein echter Tannenkranz ist in einem Miethaus so eine Sache. (Die Nadeln.) Und ganz ehrlich unechte finde ich eher so na ja. Muss nicht sein. Endlich ist mir aber nun eine Idee gekommen, wie ich trotzdem einen solchen klassischen Kranz mein nennen kann. Meinem DIY-Virus sei Dank.

akhimo_turkranz

Das Basteln hat mir so viel Spaß gemacht und es ging so schnell, dass ich euch die Anleitung nicht vorenthalten möchte. Hier ist es also nun, mein erstes Tutorial.

Was ihr für den Türkranz braucht:

  • dunkelgrüner Filz, Stärke 3 mm – natürlich könnt ihr auch dickeren oder dünneren Filz nehmen und auch jede gewünschte Farbe 🙂
  • farblich passende Wolle, Nadelstärke 3
  • Watte zum Füllen
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Rotes Schleifenband (ca. 1,5 m) – oder eine andere Farbe
  • etwas rote Kordel (ca. 1 m) – oder eine andere Farbe
  • Schere
  • Zirkel, zwei unterschiedlich große Teller oder Stift, Band und Nagel

akhimo_Tuerkranz_material

Und schon kann es losgehen:

  1. akhimo_Turkranz_Step_1Zeichnet euch auf dem Filz mit Hilfe des Zirkels, zweier Teller oder Stift, Band und Nagel den Umriss des Kranzes auf – einen großen äußeren Kreis und einen inneren kleinen Kreis – und schneidet ihn mit ca. 1 cm Nahtzugabe aus. Ihr braucht zwei Stück.
    Ich habe meinen Kranz mit Hilfe eines Stücks Pappe mit zwei Löchern und einer Stecknadel aufgezeichnet. Der Durchmesser ist ca. 35 cm, der innere Kreis hat einen Durchmesser von 13 cm.
  2. akhimo_turkranz_Step_2Nun werden die beiden Stücke per Hand mit einander vernäht. Steckt sie passend mit ein paar Stecknadeln fest. Näht dann zuerst den inneren Kreis mit einem Rückstich und dann den äußeren entlang der eingezeichneten Linien aus Schritt 1. Lasst dabei im Außenkreis ein Stück offen um den Kranz mit der Watte zu füllen. Eure Hand sollte einigermaßen reinpassen, damit ihr die Watte schön stopfen könnt.
  3. akhimo_turkranz_step_3Ist der Kranz gefüllt, wird noch die Lücke ebenfalls im Rückstich vernäht. Und schon ist der Kranz fertig. Nun wird er verziert.
  4. Einfach aus dem Schleifenband eine Schleife formen und diese mit der Kordel am Kranz fixieren. Mit dem Rest der Kordel knotet ihr den Aufhänger. Die Enden der Schleife noch schräg abschneiden. Fertig.

Das ging doch wirklich schnell, oder? Natürlich kann der Kranz nach Lust und Laune noch weiter ausgeschmückt werden. Vielleicht mit ein paar kleinen Christbaumkugeln, die von der Schleife runterhängen. Oder einen kleinen Ilexzweig in die Schleife binden. Ihr habt sicherlich noch mehr Ideen. Bin gespannt. Ich freue mich auf Kommentare und / oder Bilder. 😉

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent.

Advertisements

4 Gedanken zu „Schneller weihnachtlicher Türkranz – ein kleines Tutorial

  1. Dein Kranz gefällt mir sehr gut. Den kann man ja jedes Jahr ein wenig nach Lust und Laune anders verzieren. Danke für den Tipp und vor allem auch die Anleitung dazu.
    Liebe Grüße von der Silberdistel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s