Mehr als nur frisieren…

tendai_huchu_friseur_von_harare„Der Friseur von Harare“ (Original: The Hairdresser of Harare), Tendai Huchu, 2011.

Vimbai ist der Star in Mrs. Khumalos Friseursalon. Die Königin im Bienenstock. Alle, die in Harare, Simbabwe etwas auf sich halten, lassen sich von ihr frisieren. Bis der junge Dumisani auf der Suche nach einem Job in den Salon spaziert. Mit seiner ganz speziellen Art – bei ihm fühlt sich jede Frau wie ein Star – schafft es Dumisani schnell Vimbai ihren Rang streitig zu machen. Und plötzlich ist Vimbais Leben nicht mehr das, was sie einst kannte.

Das Leben in Harare unter dem Regime Robert Mugabes, die wirtschaftlichen und sozialen Probleme, engstirnige Moralvorstellungen, Homosexualität, Gewalt und Terror sowie gesellschaftlicher Auf- und Abstieg sind Themen, die Tendai Huchu in seinem Porträt der beiden Friseure verarbeitet. Dabei erzählt er in einem manchmal zynischen, manchmal traurigen, aber auch mit einem lachenden und ironischen Ton die Geschichte von Vimbai und Dumisani aus Vimbais Sicht. Vermutlich nicht ganz einfach für einen Mann aus der weiblichen Perspektive zu schreiben. Aber es ist ihm gelungen. Zumindest meiner Meinung nach. 🙂

Dabei umfasst Vimbais Erzählung nur ein paar Monate ihrer Beziehung. Und nein, es ist nur am Rande eine Liebesgeschichte. Oder wenn zumindest nicht eine, wie man es erwartet. Wobei doch auch relativ schnell klar wird, wohin die Reise geht. Grundlegend. Überraschungen gibt es natürlich immer noch.

Was allerdings ein wenig stört ist vielleicht der Titel. Klar, es geht auch um einen Friseur, aber durch die Erzählperspektive ist der Fokus doch stärker auf die Friseurin gelegt. Da ist der englische Originaltitel mit seinem neutralen hairdresser doch etwas passender. Dem Lesevergnügen tut es allerdings keinen Abbruch.

Fazit: Sehr zu empfehlen, für alle, die einmal ein näheren Blick auf Simbabwe haben möchten als nur den von den Nachrichten vermittelten.

Wer mehr wissen möchte: In einem Interview fürs Deutschlandradio hat der gebürtige Simbabwer Huchu, der mittlerweile in Schottland lebt, ausführliche Rede und Antwort gestanden über seinen Erstlingsroman.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s