Für gemütliche Lesestunden

„Der hellste Stern am Himmel“ (Original: The Brightest Star in the Sky), Marian Keyes, 2010.

Mitten hinein in das Leben der Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Star Street 66, Dublin, begibt sich unbemerkt von allen ein mysteriöser Besucher mit einer drängenden Aufgabe. 61 Tage bleiben ihm um sie in Marian Keyes zehntem Roman zu erfüllen.

Auf 736 Seiten begleitet der Leser Kate (PR-Beauftragte eines Plattenlabels, fast 40, Bewohnerin der Dachgeschosswohnung), Jan, Andre und Lydia (die chaotische Dreier-Zweck-WG aus dem zweiten Stock, bestehend aus zwei jungen polnischen Arbeitern und einer zierlichen Taxifahrerin), Jemima (Ende 80, Wahrsagerin, Bewohnerin der Wohnung im 1. Stock) und ihren Sohn Fionn (extremst gut aussehender Gärtner), der für eine TV-Produktion bei ihr einzieht, und das junge Ehepaar Matt und Maeve (Bewohner der Erdgeschosswohnung, für alle das perfekte Paar) während sie sich ver- und entlieben, Geheimnisse teilen, Lachen und Weinen. Sichtbar dank des unbekannten Beobachters, der mühelos zwischen Gegenwart und Erinnerung der Bewohner wandeln kann.

Langsam bekommt das nette Bild Risse und die Dramen der einzelnen Protagonisten werden sichtbar. Matt und Maeve verlieren sich einander, Lydia ist die einzige, die erkennt, dass ihre Mutter den Verstand verliert, Kate zweifelt an ihrer Entscheidung sich vom Blackberry-Abhängigen Conall getrennt zu haben, …

Marian Keyes ist es (wieder) gelungen, dass man mit den Charakteren lacht und weint. Irgendwann – spätestens nach der Hälfte – kommt dann der Moment, in dem man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann – auch wenn man eigentlich die ganze Zeit weiß, dass es gut enden wird.

Fazit: Ach, war das mal wieder schön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s